Zur├╝ck nach Oben

Entwicklung des ehemaligen Industrieareals s├╝dlich Hildener Stra├če, D├╝sseldorf

Zweistufiger kooperativer st├Ądtebaulicher Wettbewerb 2017 - 3. Preis
Entre├ę

Umstrukturierungskonzept f├╝r das ca. 21,8 ha Planungsgebiet in D├╝sseldorf-Benrath als Grundlage f├╝r die Neunutzung eines 2015 stillgelegten Industriestandortes. Das durch Hauptverkehrstrassen begrenzte Gebiet soll zu einem vielf├Ąltigen und offenen Stadtquartier mit einem feinmaschigen Netz aus Verbindungselementen in die angrenzenden Quartiere entwickelt werden. Das Quartier bietet neue Kombinationen des Wohnen und Arbeiten und setzt sich aus f├╝nf differenzierten Stadtbausteinen zusammen: Stadtteilschule, Werkhof, Gewerbe, Wohnh├Âfe und Quartierspark.

Die Anforderungen an eine nachhaltige Quartiersentwicklung werden durch Dachbegr├╝nung, Regenwassermanagement, und vielf├Ąltige Freifl├Ąchenangebote erf├╝llt. Aktive und passive Schallschutzma├čnahmen erm├Âglichen trotz des hohen L├Ąrmpegels attraktive Wohnlagen. Das Konzept eines autoarmen Wohnquartiers wird durch mehrere Gemeinschaftsgtiefgaragen unterst├╝tzt.

Quartierspark
Darstellungen der Nutzungen
Piktos St├Ądtebau

Projektdaten

Ort

Nordrhein-Westfalen, D├╝sseldorf, Benrath

Auftraggeber

Outokumpu Nirosta GmbH, Krefeld

Verfahren

Zweistufiger kooperativer st├Ądtebaulicher Wettbewerb – 3. Preis

Zeitraum

2017

Plangebietsgr├Â├če

21,8 ha

Team

Franz Reschke Landschaftsarchitektur, Berlin

Mehr Informationen

´╗┐