Zur├╝ck nach Oben

Neugestaltung der Ortsmitte Breiteng├╝├čbach

Nicht offener Realisierungswettbewerb nach RPW, 2019 - 2. Preis
Konzepte der Neuen Orstmitte

Die rurbane Perspektive: Dorf und Stadt sind heute vielerorts keine Gegenpole mehr, sondern unterschiedliche Erscheinungsformen urbanen Lebens. Aspekte des L├Ąndlichen gewinnen jedoch f├╝r viele Menschen eine neue Attraktivit├Ąt. Voraussetzung daf├╝r ist die Existenz oder Schaffung markanter ÔÇ×rurbanerÔÇť Orte. Das Konzept f├╝r die Neugestaltung der Ortsmitte von Breiteng├╝├čbach zielt daher auf die St├Ąrkung dieser Narration. Mit dieser sollen die Gemeindestruktur oder einzelne ihrer Elemente nicht musealisiert werden, sondern Anwohner, Zuziehende oder G├Ąste sollen daf├╝r interessiert werden, die ÔÇ×Erz├ĄhlungÔÇť des Orts fortzuschreiben.

├ľfnung und Erlebbarmachung des Breiteng├╝├čbaches

Dazu werden im Konzept drei Ansatzpunkte genutzt. Der erste ist die Gestaltung einer gr├╝nen Ortsmitte. Bei dem zweiten handelt es sich um die Kennzeichnung und teilweise Freilegung des Verlaufs des f├╝r die Gemeinde namengebenden G├╝├čbachs. Drittens geht es uns um die Neuordnung der das Stadtimage pr├Ągenden Situation im Kreuzungsbereich nordwestlich der Kirche, wof├╝r die entwickelte Neubebauung des Grundst├╝cks Lichtenfelser Stra├če 2 entscheidend beitr├Ągt.

     

Projektdaten

Ort

Bayern, Breiteng├╝├čbach

Auftraggeber

Gemeinde Breiteng├╝├čbach

Verfahren

Nichtoffener Ideen- und Realisierungswettbewerb ÔÇô 2. Preis

Zeitraum

2019

Plangebietsgr├Â├če

ca. 20 ha

Team

relais Landschaftsarchitekten, Berlin

Mehr Informationen

´╗┐